Dienstag, 3. September 2013

Ardennen...Hohen Venn...Ostbelgien...

Unser diesjähriger Sommerurlaub (der erste zu fünft) führte uns ins benachbarte Ausland.
Zwar waren wir bereits 2011 in Belgien, damals führte uns der Weg aber an die Nordsee nach Oostduinkerke in (West-)Flandern.

Auf Grund guter Erfahrungen in der Vergangenheit und unserer absoluten Ablehnung gegenüber Hotel- und Pauschalurlauben, hatten wir irgendwann um Ostern herum die bekannten Portale bemüht und sind letztlich bei fewo-direkt.de fündig geworden.
In Braunlauf/Burg Reuland vermietet die Familie Michaeli ein hübsches Bauerhaus, das jeden notwendigen Komfort bietet, ohne aber seine Authentizität verloren zu haben.




Entgegen unserer sonstigen Angewohnheit, solche Tripps immer recht struktieriert und vor allem informiert zu begehen, haben wir dieses Mal auf Reiseführer und Tagesplan verzichtet und sind eben "ins Blaue" (Pardon...Grüne ;) ) gefahren.

Zu sehen gab es viel Landschaft, das ein oder andere alte Gemäuer und - sehr zur Freude von Kind#2 - jede Menge Kühe!


Burg Reuland









Robertville








Wie Urlaub mit (kleinen) Kindern (oder im Speziellen bei uns) so ist, sind wir natürlich nicht ohne Kranheitsfall ausgekommen. Während die Apotheke das verordnete Medikament besorgt hat, haben wir uns den Eifel - Zoo unsicher gemacht (wegen der nahen Grenze nach Rheinland-Pfalz sind wir in Deutschland zum Kinderarzt gegangen).
Leider ist dort nicht alles so, wie man es sich wünscht was die Haltungsbedingungen der Tiere betrifft, so dass der Besuch für die "Großen" alles Andere als unbeschwert war. Aber - und das lässt hoffen - zumindest ist man sich dort der Lage bewusst und versucht, langfristig Lösungen zu finden (jedenfalls wird es so vor Ort propagiert).


Eifelzoo








"Mama, mach ein Foto von der Eule für mein Zimmer!"




MÄÄÄÄÄÄÄÄÄH!












Insbesondere die ausgebüxten Schafe hatten es Kind#2 angetan, so dass es zu folgendem Dialog kam:

Kind#2: "Määäh!"
Schaf: "?!"
Kind#2: "MÄÄÄÄH!"
Schaf guckt und läuft gemächlich los.
Kind#2 sprintet zurück zur Bank und versteckt sich hinter Papa ;)

Das Wetter wurde stetig besser (nachdem es auf der Hinfahrt wie aus Kübeln geregnet hatte und ich insgeheim sicher war, spätestens Mitte der Woche wieder nach Hause zu fahren) und als wir (mal wieder) einen Abstecher nach Luxemburg gemacht haben, wurde es sogar richtig warm.
Schlossburg von Clervaux





Hier und da haben wir dann noch ein bisschen Natur(-schauspiel) mitgenommen...

Cascades de Coo





Den wunderbar großen Garten am Haus haben wir eigentlich gar nicht ausreichend genutzt.





Insgesamt hatten wir eine (meist) schöne Woche und konnten wenigstens mal wieder etwas durchatmen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen