Dienstag, 31. Dezember 2013

Feel the night...feel the nightfever..!

Zugegeben, ich mag Silvester nicht!
Ich mag fröhlich sein, wenn ich fröhlich bin und nicht, weil zufälligerweise gerade wieder der richtige Zeitpunkt ist, den Kalender zu wechseln (aus ähnlichen Gründen wird wohl auch niemals ein Karnevalist aus mir).
Das ist der Grund, weshalb ich ja eigentlich schon seit vielen Jahren plane, einfach ganz normal ins Bett zu gehen, gänzlich ohne all den silvestertypischen Schnickschnack, ohne Party, Feuerwerk, Berliner, Bleisgießen und was "man" nicht alles so tut, um im neuen Jahr anzukommen.
Einmal hätte ich's fast geschafft - sogar noch mit der Steigerung, dass ich den Silvesterabend zum Lernen nutzen wollte - aber in letzter Sekunde bin ich dann doch noch partyzwangsverpflichtet worden (und hey, es war ein netter Abend. Danke nochmal, Daniel!).
Auch in diesem Jahr ist meine Partylust eigentlich eher auf dem Nullpunkt angelangt, mein Jahresfazit (es kann nur weiter bergauf gehen) bereits gezogen und der Bedarf  an Raclette noch vom Renesse-Trip übersättigt.
ABER was tut Mama nicht alles, wenn die Brut (und der HdH) partywillig ist?
Also ab ins Funkelglitzerpaillettenkleid (Hmmm, Cordrock und Strickjacke zum Trägertop gehen doch auch, oder?), Grinsemodus an (Verflucht, wieso trinke ich eigentlich keinen Alk?) und die Hüften geschwungen!


Ha..ha..ha..ha...stayin'alive, stayin'alive!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen